Schmerz – Von den physiologischen Grundlagen zu therapeutischen Möglichkeiten

Course offered by: LMU Co.Med, Uni Erlangen-Nürnberg (FAU), TU München
Offering University: Uni Munich (LMU) , Uni Erlangen-Nuremberg (FAU)
Course Language: German
Subject Area: Medicine / Medical Science Free of Charge
Average Workload: 12 Hours Free of Charge Enrol
Picture Credits: Felix Mittermeier, bearbeitet (on Pixabay)

What awaits you in this course?

Schmerzen - zu diesem Thema können wohl die meisten Menschen mit eigenen Erfahrungen aufwarten. Wäre ein Leben ganz ohne Schmerzen nicht super? In diesem Kurs widmen wir uns genau dieser, und zahlreichen anderen Fragen rund um das Thema Schmerz. Dabei werden wir uns zunächst mit der Bedeutung von Schmerzen für das Individuum befassen und anschließend nachvollziehen, welche Abläufe im Körper dazu führen, dass wir Schmerzen wahrnehmen und warum Schmerz nicht gleich Schmerz ist. In der zweiten Hälfte des Kurses geht es schließlich um verschieden medikamentöse und nicht-medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten von Schmerzen sowie um Schmerzprophylaxe im Rahmen einer Anästhesie.


When you start the video, content from YouTube will be loaded, thereby transferring your IP address to YouTube.
Play video

What can you learn in this course?

Nach erfolgreicher Bearbeitung dieses Kurses können Sie folgende Fragen beantworten:

  • Brauchen wir Schmerz?
  • Ist Schmerz messbar?
  • Haben wir im Schlaf Schmerzen?
  • Warum fühlt es sich erst stechend, dann dumpf und pochend an, wenn wir uns in den Finger schneiden?
  • Warum schütteln wir die Hand, wenn wir die Finger eingeklemmt haben?
  • Wenn Streicheln weh tut- warum ist die Haut mit Sonnenbrand so empfindlich?
  • Warum kann man bei einem Herzinfarkt Schmerzen im Arm haben?
  • Warum tun amputierte Körperteile weh?
  • Aspirin, Voltaren & Co - alles das Gleiche oder doch nicht?
  • Gibt es eine Schmerztherapie jenseits von Tabletten und Spritzen?
  • Hilft Milchzucker gegen Schmerzen?
  • Wenn der Schmerz geht und die Tabletten bleiben – Wie entsteht Abhängigkeit?
  • Habe ich Lokalanästhetika in der Hausapotheke?

Outline

         Einführung
  1. Die Bedeutung von Schmerzen
  2. Schmerzphysiologie I (Vom Schmerzreiz zur Wahrnehmung)
    Schmerzphysiologie II (Chronischer Schmerz, Schmerzgedächtnis und körpereigene Schmerzhemmung)
  3. Schmerztherapie I (Allgemeine Grundlagen der Schmerztherapie)
    Schmerztherapie II (medikamentöse Schmerztherapie)
    Schmerztherapie III (nicht-medikamentöse Schmerztherapie)
  4. Schmerzprophylaxe (Lokalanästhesie und Allgemeinanästhesie)

Course offered by

Prof. Dr. Stephan Kröger
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)

Prof. Dr. Clemens Forster
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Dr. Kathrin Dethleffsen
Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)

Target group

Dieses Kursangebot richtet sich an interessierte Personen, die mehr über die Grundlagen der Schmerzentstehung, die Bedeutung von Schmerzen für das Individuum sowie die verschiedenen Möglichkeiten der Schmerztherapie, deren Vor-, Nachteile und Grenzen erfahren möchten.

Dieser Kurs erfordert keine besonderen Vorkenntnisse.

Confirmation of participation

Wenn Sie mindestens 60 Prozent der in den Lernpaketen integrierten Quizfragen richtig beantworten, können Sie eine Teilnahmebescheinigung herunterladen.

License

All rights reserved