3D Druck – Warum? Wofür? Wie?

Course offered by: Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer, Prof. Dr. Norbert Babel
Offering University: HAW Weihenstephan-Triesdorf , HAW Landshut
Course Language: German
Subject Area: Engineering
Average Workload: 15 Hours Free of Charge
Available from: 15.10.21 Free of Charge
Picture Credits: wladimir1804 (on stock.adobe.com)

What awaits you in this course?

In diesem Kurs wollen wir Ihnen in 15 Stunden einen spannenden und praxisorientierten Einblick in die immer größere Welt des 3D Drucks ermöglichen. Von der CAD-Datei zum fertigen Druckobjekt, von der Historie bis zur Vorstellung wichtiger Technologien und Anwendungsgebiete, erklären wir die Hintergründe und geben praktische Tipps.

Anbieter dieses Kurses sind die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sowie die Hochschule Landshut, die vom 3D Food Printing bis zum Kunststoff- und Metalldruck, in Forschung und Lehre wichtige Teilgebiete des 3D Drucks weltweit mitprägen.


When you start the video, content from YouTube will be loaded, thereby transferring your IP address to YouTube.
Play video

What can you learn in this course?

Für Beruf und Hobby können Sie sich mit dem erfolgreichen Abschluss unseres Kurses einen ersten Überblick über die tollen Möglichkeiten und Einsatzgebiete des 3D Drucks verschaffen. In 6 Kapiteln erklären wir, von der einfachen Erstellung von 3D Druckvorlagen über die verschiedenen Drucktechnologien und Einsatzgebiete, den immer stärkeren Einfluss des 3D Drucks in unserem Leben. Einen tieferen Einblick ermöglichen wir in die Erstellung von 3D Druckvorlagen, sowie die verwendbaren Materialien. Besonders auf die Themen Kunststoffdruck und 3D Food Printing wird in diesem Kurs eingegangen. Abschließend werden einige aktuelle Entwicklungen im 3D Druck vorgestellt.


Outline

Die wichtigsten Informationen rund um den 3D Druck werden in 6 Kapiteln zusammengefasst.

1.      Geschichte und Hintergründe

2.      Einführung in die Verfahren der additiven Fertigung

3.      3D Drucker

4.      Erstellung von 3D Druckvorlagen

5.      Materialien der additiven Fertigung

6.      Aktuelle Entwicklung

Die Vertiefung der einzelnen Themen erfolgt in den Lektionen der Kapitel.


Course offered by

Prof. Dr. Thomas Lötzbeyer

Thomas Lötzbeyer arbeitet seit mehr als 10 Jahren an der Entwicklung innovativer 3D Food Printing Systeme und der Entwicklung druckbarer Lebensmittel.


Prof. Dr.-Ing. Norbert Babel

Prof. Dr.‐Ing. Norbert Babel hat nach einer Ausbildung zum Werkzeugmacher und Abitur an der Technischen Oberschule in Stuttgart Maschinenbau an der Hochschule in Esslingen studiert. Er arbeitete anschließend über 14 Jahre in der mechanischen Konstruktion von Sondermaschinen. Während dieser Zeit machte er nebenberuflich ein Masterstudium „Product Development and Manufacturing“ an der Hochschule in Wiesbaden. Anschließend wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Labor für Konstruktion und Simulation unter der Leitung von Herrn Prof. Mastel an der Hochschule in Esslingen, wo er im Bereich der Biomechanik, in einem kooperativen Promotionsverfahren mit der Universität Rostock, bei Herrn Prof. Klaus‐Peter Schmitz, am Institut für Biomedizinische Technik 2012 zum Dr.‐Ing. promovierte. Seit seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Esslingen (2008 – 2013) beschäftigt er sich mit der Additiven Fertigung. Zum Sommersemester 2013 wurde er an die Hochschule Landshut berufen, wo er die Lehrgebiete Konstruktion, CAD und Additive Fertigung vertritt.

Further authors

Marina Michalsky

Marina Michalsky hat Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf studiert. Über ihre Bachelorarbeit, beim Startup Print2Taste zum 3D Druck von Schokoladenkuvertüre, bekam sie erste Einblicke in die Additive Fertigung. Neben ihrem berufsbegleitenden Masterstudium der Lebensmitteltechnologie und Ernährung, arbeitete sie in Teilzeit an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Bei der Entwicklung dieses OPEN-vhb Kurses war Marina Michalsky für den Aufbau, die Erstellung von Inhalten und Lehrvideos und deren Vertonung zuständig.


Teresa Dufter

Teresa Dufter studierte Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und arbeitete dort anschließend als Wissenschaftliche Mitarbeiterin. Zeitgleich startete sie beim Startup Print2Taste, eines der führenden Unternehmen im Bereich des 3D Lebensmitteldrucks, bei welchem sie auch heute noch tätig ist. Zum Thema 3D Food Printing liefen noch weitere Forschungsprojekte an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, welche sie ebenfalls unterstützte. Durch diese Tätigkeit entwickelte sich Teresa Dufter zur Expertin im Bereich des 3D Lebensmitteldrucks. Ihr Wissen gab sie als Lehrbeauftragte an die Studenten weiter und beteiligte sich an der Inhaltserstellung dieses Kurses.

Werner Damböck

Werner Damböck hat nach seinem Studium der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der FH Regensburg an der Universität Regensburg weiterstudiert und mit M.A. Informationswissenschaften abgeschlossen. Er war Medienfachberater für den Bezirk Oberpfalz und hat viele Jahre Erfahrung in der selbstständigen und freiberuflichen Entwicklung und Durchführung von Filmprojekten. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen dabei im Bereich Bildung, Kultur und Soziales. Seit 2019 arbeitet Werner Damböck am Zentrum Innovative Lehre an der Hochschule Landshut. Dort produziert er Filme und andere Medien für die Lehre. Für diesen OPEN vhb-Kurs hat er Filmideen entwickelt, konzipiert und umgesetzt.


Target group

  • Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
  • Der Kurs ist für alle geeignet, die sich beruflich oder privat für das Thema 3D Druck interessieren und sich mit spannenden, neuen Interessensgebieten auseinandersetzen wollen.
  • Auch Schüler*innen oder Studierenden bietet der Kurs umfangreiche Einblicke in diesen zukunftsträchtigen Technologiebereich.

Confirmation of participation

Eine automatisch generierte Teilnahmebescheinigung können sich die Kursteilnehmer*innen mit dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erstellen lassen.


License

All rights reserved