Nachhaltige Produktion

Anbieter*innen: Prof. Dr.-Ing. Nico Hanenkamp
Anbietende Hochschule: Uni Erlangen-Nürnberg (FAU)
Kurssprache: Deutsch
Wissensgebiet: Ingenieurwissenschaften
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 15 Stunden Kostenfrei
Verfügbar ab: 15.01.23 Kostenfrei
Bildnachweis: upklyak (on Freepik)

Was erwartet Sie in diesem Kurs?

Studien zeigen, dass Verbraucher*innen vermehrt Wert auf nachhaltige Produkte legen. Hierbei sind sie auch bereit, mehr Geld für funktional gleichwertige Produkte auszugeben, wenn diese nachhaltig produziert wurden. Für Unternehmen wird nachhaltiges Produzieren somit nicht nur eine ethische, sondern auch eine wirtschaftlich sinnvolle Angelegenheit. Dies wird dadurch verstärkt, dass vermehrt politische Instrumente, wie z.B. die CO2-Steuer, entwickelt werden, die die Nachhaltigkeit fördern und Ressourcenineffizienz bestrafen. Zuletzt können Unternehmen Bemühungen hinsichtlich der Schonung der Umwelt zu Werbezwecken nutzen.
All diese Punkte führen dazu, dass Unternehmen vermehrt auf nachhaltige und energieeffiziente Prozesse setzen. Hinzu kommen ganzheitliche Betrachtungen des Produktlebenszyklus inklusive der Berücksichtigung des CO2-Fußabdrucks ab der Ressourcengewinnung bis zum Recycling und Remanufacturing von Produkten.

Wenn Sie das Video starten, werden Inhalte von YouTube geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an YouTube übertragen.
Video abspielen

Was können Sie in diesem Kurs lernen?

Teilnehmer*innen wird ein Überblick zu den Themen Klimaschutz und Ressourcenknappheit sowie zu der Rolle der produzierenden Industrie bei diesen gegeben.
Aufbauend auf dieser Motivation werden im Kurs Ansätze aus allen Bereichen des Produktlebenszyklus präsentiert, die zur Steigerung der Nachhaltigkeit beitragen können.
Teilnehmer*innen lernen so Werkzeuge und Methoden kennen, um produktionsvorgelagerte Prozesse wie Produktdesign und Beschaffung, Produktionsprozesse wie Gießen und Fräsen, sowie produktionsnachgelagerte Prozesse wie das Recycling und Remanufacturing nachhaltiger zu gestalten.

Nach Besuch des Kurses sollten die Teilnehmer*innen…:

  • als Bürger die Notwendigkeit für nachhaltigere Produktion erkennen,
  • als Konsument die Nachhaltigkeit verschiedener Produkte besser bewerten können und
  • als Mitarbeiter Verbesserungsmöglichkeiten für ihr Unternehmen kennen gelernt haben.

Gliederung

1. Motivation und Methoden

2. Nachhaltigkeit in produktionsvorgelagerten Prozessen
    a. Nachhaltiges Design
    b. Nachhaltige Prozessplanung
    c. Nachhaltige Beschaffung
    d. Nachhaltige Arbeitsablaufplanung

3. Nachhaltige Produktionsprozesse
    a. Urformen
    b. Umformen
    c. Trennen
    d. Fügen
    e. Beschichten
    f. Stoffeigenschaften ändern

4. Nachhaltigkeit nach dem Ende des Produktlebens
    a. Remanufacturing
    b. Recycling

Anbieter*innen

Prof. Dr.-Ing. Dipl. Wirt. Ing. Nico Hanenkamp

Nico Hanenkamp leitet den Lehrstuhl für Ressourcen- und Energieeffiziente Produktionsmaschinen (REP) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Prof. Hanenkamp hat an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) Maschinenbau studiert und anschließend an der FernUniversität in Hagen den Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur erlangt. Die Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktionssysteme der RUB schloss er 2004 mit der Promotion ab. Im Anschluss arbeitete er als Projektmanager in (inter-)nationalen Beratungsprojekten für die Porsche Consulting GmbH, bevor er 2009 zur mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe Freudenberg in Weinheim wechselte. In verschiedenen Positionen als Fach- und Führungskraft verantwortete er komplexe Produktionsprojekte, häufig mit Bezug zu Nachhaltigkeitsaspekten. Seit dem Wechsel an die FAU Ende 2014 initiiert Prof. Hanenkamp Projekte und Forschungsaktivitäten im Bereich der nachhaltigen Produktion.

Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke

Jörg Franke ist Leiter des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied der Energieregion Nürnberg und des Bayerischen Cluster Mechatronik und Automation.

Prof. Franke studierte Fertigungstechnik an der FAU und promovierte anschließend von 1989 bis 1995 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am FAPS. Im Anschluss arbeitete er unter anderem als Projektleiter bei MckKinsey & Company und in leitendenden Positionen bei der Robert Bosch GmbH, der ZF Friedrichshafen AG sowie der Schäffler KG. Von 2006 bis 2009 führte Franke als Vorsitzender der Geschäftsführung die Firma ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH in Marktredwitz. 2009 kehrte er als ordentlicher Universitätsprofessor des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik an die Universität Erlangen-Nürnberg zurück. Seitdem treibt er in verschiedenen Projekten das Thema Nachhaltigkeit in der Produktion federführend voran, etwa im Forschungsverbund Green Factory Bavaria.

Zielgruppe

Für diesen Kurs werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Er ist sowohl für interessierte Laien, die sich stärker mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen wollen, als auch für im Produktionskontext Beschäftigte, die nach neuen Ansätzen für ihr Unternehmen suchen, geeignet. Der Kurs bietet dabei umfangreiche Einblicke in aktuelle Technologien und vermittelt die zum Verständnis notwendigen Grundlagen.

Teilnahmebestätigung

Bei erfolgreicher Bearbeitung von mindestens 80 Prozent aller im Kurs enthaltenen Online-Selbsttests wird den Teilnehmenden eine Teilnahmebestätigung im PDF-Format zum Download zur Verfügung gestellt.

Lizenz

All rights reserved

Schlagworte

Nachhaltigkeit, Sustainability, Energie, Energieeffizienz, Ressourcenschonend, Automatisierung, Fertigung, Maschine, CO2-Neutral