Grundlagen und Arbeitsmethoden der Zellbiologie

Anbieter*innen: Priv.-Doz. Dr. Dr. Christian Kirschneck, Prof. Dr. Dr. Peter Proff
Anbietende Hochschule: Uni Regensburg
Kurssprache: Deutsch
Wissensgebiet: Medizin Kostenfrei
Durchschnittlicher Arbeitsaufwand: 9 Stunden Kostenfrei Einschreiben

Was erwartet Sie in diesem Kurs?

Ziel des Online-Kurses soll es sein, den Interessierten grundlegende Kenntnisse in der Zellbiologie zu vermitteln und darauf aufbauend einen Einblick in die Arbeit im molekularbiologischem Forschungslabor zu gewähren.

Das Online-Lehrangebot richtet sich grundsätzlich an alle Interessierten, so beispielsweise auch an zukünftige Studierende, zukünftige Masterstudierende, ausländische Studierende, Flüchtlinge und Migranten. Sein Ziel ist es auch, Laien und an der Forschung interessierten Teilnehmern einen thematischen Einstieg in die Zellbiologie zu ermöglichen.


When you start the video, content from YouTube will be loaded, thereby transferring your IP address to YouTube.
Play video

Was können Sie in diesem Kurs lernen?

Ziel des offenen Lernangebotes soll es sein, den Lernenden grundlegende Kenntnisse aktueller molekularbiologischer Arbeitsmethoden in der biomedizinischen Forschung zu vermitteln. Einführend werden die Grundlagen der Zellbiologie und des Zellmetabolismus dargestellt, die zum Verständnis und zur Anwendung der molekularbiologischen Techniken erforderlich sind. Im Modul Zellkultur und zellbiologisches Arbeiten werden grundsätzliche Verfahren im Arbeiten mit Zellen am Beispiel humaner parodontaler Ligamentfibroblasten vorgestellt (Abtrypsinieren von Zellen, Zählen von Zellen, Aussäen von Zellen, Anlegen einer Kryokultur, Auftauen von Zellen, etc.). Das Modul Nukleinsäuren und Proteine – Arbeitsmethoden im Biolabor beschäftigt sich anschließend mit grundlegenden Verfahren der Genomik wie der RNA-Aufreinigung, der Quantifizierung der aufgereinigten Nukleinsäuren sowie deren Auftrennung in der Gelelektrophorese und Quantifizierung mittels der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch Verfahren der Proteomik mit der Isolierung und Aufreinigung, Quantifizierung und Gelelektrophorese von Proteinen sowie der Western-Blot-Analyse, Immunoassays und dem ELISA-Test. Filmaufnahmen zu den wichtigsten Verfahren komplettieren den Kurs und sollen für den Laien und an der Forschung interessierten Teilnehmer ein audiovisuell ansprechendes Lernerlebnis ermöglichen und einen Einblick in die Möglichkeiten der heutigen Bioforschung geben.

Gliederung

1. Grundlagen der Zellbiologie und des Zellmetabolismus
    - Aufbau der Zelle
    - Zellzyklus

2. Zellkultur und zellbiologisches Arbeiten
    - Einführung in die Zellkultur
    - Nährmedien und Supplemente
    - Kultivierung, Expansion und Lagerung
    - Kontaminationen
3. Nukleinsäuren und Proteine – Arbeitsmethoden im Biolabor
   
A) DNA und RNA
      - Isolierung und Reinigung
      - Quantifizierung von Nukleinsäuren
      - Polymerase-Kettenreaktion (PCR)
    B) Proteine
       - Isolierung, Reinigung und Konzentrierung
       - Gelelektrophorese von Proteinen
       - Western-Blot-Analyse
       - Immunoassays und ELISA

Anbieter*innen

Priv.-Doz. Dr. Dr. Christian Kirschneck

Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikums Regensburg

Prof. Dr. Dr. Peter Proff

Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikums Regensburg

Zielgruppe

Der Kurs ist offen für alle, die sich für das Thema interessieren. Spezifisches Vorwissen ist nicht erforderlich. 

Teilnahmebestätigung

Es wird keine Teilnahmebestätigung ausgestellt.