Grundlagen der Mensch-Computer-Systeme

Anbieter*innen: Prof. Dr. Marc Erich Latoschik
Anbietende Hochschule: Uni Würzburg
Kurssprache: Deutsch
Wissensgebiet: Einstiegskurse Kostenfrei
Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 20 Stunden Kostenfrei Einschreiben
Bildnachweis: Lehrstuhl des Kursanbieters

Was erwartet Sie in diesem Kurs?

In diesem Kurs möchten wir Ihnen eine Einführung in die Mensch-Computer-Systeme und die Mensch-Computer-Interaktion geben. Bei der Mensch-Computer-Interaktion handelt es sich um ein Fachgebiet der Informatik, dass sich mit der Interaktion von Menschen mit Computern beschäftigt und dabei das System aus Mensch und Computer betrachtet. In diesem Kurs werden wir uns damit beschäftigen, wie wir Nutzer:innen in den Entwicklungsprozess eines Computersystems einbinden können und wie wir überprüfen können, ob ein Computersystem die Bedürfnisse der Nutzer:innen erfüllt und inwieweit es das Erledigen von Aufgaben für die Nutzer:innen und Nutzer tatsächlich erleichtert. Denn wenn Menschen mit Computersystemen interagieren, müssen alle Interaktionspartnerinnen und -partner reibungslos miteinander funktionieren: der Mensch, das System und die Interaktion. Dazu werden Sie in diesem Kurs unter anderem die Grundlagen der benutzerzentrierten Gestaltung und diverse Evaluationsmethoden kennenlernen.
Wenn Sie das Video starten, werden Inhalte von YouTube geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an YouTube übertragen.
Video abspielen

Was können Sie in diesem Kurs lernen?

In diesem Kurs werden Sie in die Grundlagen der Mensch-Computer-Systeme eingeführt und lernen, Systeme benutzerzentriert zu entwickeln auf auf Benutzerzentriertheit in zu evaluieren.

Nach Abschluss das Kurses wissen Sie

  • warum Mensch-Computer-Interaktion wichtig ist,
  • wer die Beteiligten des Mensch-Computer-Interaktionsprozesses sind,
  • was es mit benutzerzentrierte Gestaltung/User-Centered Design (UCD) auf sich hat,
  • welche grundlegen UCD-Methoden existieren,
  • wie UCD-Prozesse aufgebaut sind,
  • warum man Evaluationen durchführt,
  • was die Voraussetzungen für eine Evaluation sind,
  • wie ein grundlegender Evaluationszyklus aufgebaut ist,
  • wie Prototyping funktioniert,
  • warum man Pilotstudien durchführt,
  • was grundlegende Evaluationsmethoden sind und
  • was es im Speziellen mit der Expertenevaluation auf sich hat.

Nach Abschluss des Kurses können Sie

  • UCD-Methoden anwenden und UCD-Prozese gestalten,
  • Evaluationen von Softwaresystemen planen und durchführen,
  • Pilotstudien planen und durchführen,
  • und verschiedene Evaluationsmethoden anwenden.

Gliederung

Kapitel 1 – Mensch-Computer-Interaktion

  • Warum Mensch-Computer-Interaktion?
  • Beteiligte und Komponenten des Mensch-Computer-Interaktionsprozesses
  • Mensch-Computer-Systeme

Kapitel 2 – Benutzerzentrierte Gestaltung

  • Was ist Benutzerzentrierte Gestaltung/User-Centered Design?
  • UCD-Methoden
  • Der UCD-Prozess

Kapitel 3 – Evaluation: Einführung

  • Einführung
  • Beispiele
  • Prototyping

Kapitel 4 – Evaluation: Methoden

  • Voraussetzungen und grundlegender Evaluationszyklus
  • Pilotstudien
  • Evaluationsmethoden

Kapitel 5 – Evaluation: Expertenevaluation

  • Guidelines und Styleguides
  • Cognitive Walkthrough
  • Heuristische Evaluation

Anbieter*innen

Prof. Dr. Marc Erich Latoschik
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Prof. Dr. Arndt Balzer
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt


Weitere Autor*innen

Kristof Korwisi
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Zielgruppe

Zielgruppe dieses Kurses sind Personen, die ein Informatik- oder informatiknahes Studium absolvieren und sich eingängiger mit der am Menschen orientierten Systementwicklung beschäftigen möchten.

Teilnahmebestätigung

Wenn mindestens 75 Prozent der Testfragen aus den Quiz-Lektionen korrekt beantwortet werden, besteht die Möglichkeit, sich eine Teilnahmebestätigung herunterzuladen.

Lizenz

All rights reserved